Tag 2/43: Im Sommer schlenderte ich mit Lilli und Till über einen Markt. Sie wollten etwas bestimmtes haben. Während die Beiden auf mich einredeten, fielen uns zwei Verkäuferinnen ins Wort: „Haben wir gerade das schlimme Wort gehört?“ Ich war etwas verdutzt- genauso wie Till und Lilli. Wir schauten uns irritiert an. „Das heißt: ich möchte, nicht ich will.“ Puh! Ich war zu verdattert, um auf diese Übergriffigkeit zu reagieren. Mich beschäftigte diese Aussage noch länger - eigentlich bis heute. Ich habe es auch so gelernt: man darf nicht wollen, nur möchten. Zufällig kam ich durch den häuslichen Unterricht auf den Konjunktiv II. Dieser drückt im Gegensatz zum Indikativ (reale Welt) die irreale Welt aus - die Welt der Phantasie, der Vorstellungen, der Wünsche, der irrealen Bedingungen und Vergleiche. „Ich möchte“ ist der Konjunktiv II von mögen. Unsere Kinder und vorallem aber wir selbst haben gelernt, dass wir nicht wollen dürfen. Unsere Bedürfnisse gehören ins Land der Phantasie - der irrealen Welt. Wenn wir was haben wollen - dürfen wir nur wünschen, nicht fordern. Die eigenen Bedürfnisse gehören nicht in den Vordergrund, erst recht nicht die der Kinder. Genau das empfinde ich, wenn ich an diese Situation im Sommer zurückdenke. Meine Kinder dürfen fordern, sie dürfen laut „ich will“ rufen, sie dürfen ihre Wünsche und Bedürfnisse äußern - ganz ohne irreale Welt. Wenn ich (wie so oft in letzter Zeit) von den Vision Boards lese, die immer mehr Erwachsene für sich gestalten, sehe ich die kleinen Kinder in ihnen, die ihre Wünsche nur in der irrealen Welt äußern durften. Die nun endlich lernen, ihre Phantasie real werden zu lassen, in dem sie sie visualisieren. Also lasst uns doch direkt bei unseren Kindern anfangen, lasst sie ihre eigenen Vision Boards gestalten, in dem sie laut rufen dürfen: Ich will ein Eis, ich will ein Pferd, ich will ein neues Lego... #attachmentparenting #gedanken #veränderung #mamaleben #beziehungsorientiert #aufreisen #geborgenwachsen #fam#familiet #mamavonvier #kinder #familie #leben #freiheit #worldtrip #reiseblogger #reisenmitkindern #reiselust #reisefieber #fernweh #unterwegs
10 0
no one stays the same 👽
26 2
Pichilemu, du hast mein Herz im Sturm erobert. Oder besser gesagt mit deinen Wellen 🌊 das letzte Mal war ich vor 4 Jahren im Herbst hier und es war damals schon schön, aber im Sommer ist es doch nochmal was anderes, wenn man schwimmen und surfen gehen kann. Ich könnte aber auch nur stundenlang in Punta de Lobos am Felsen stehen und den Pros zusehen, die sich hier in die mächtigen Big waves stürzen. Hammer! 😍
36 2
Marriott & SPG Platinum Elite. 😎 #marriottbonvoy #spg#spglife #spg
29 5