Paul und Heidi und 2 durchgeknallte Zwillinge - oder wie SAT1 sie nennt: 🎬 Folge: "Das doppelte Elend" 👮🏻👮🏻‍♀️ #paulrichter #heidimatera #aufstreife #aufstreife211117
25 2
-Paul- „Und sag schon, was hat dein Bruder gesagt?“ Etwas genervt verdreht Cem die Augen. „Nu warte doch erst mal ab, ich habe ja kaum aufgelegt… Also er meinte ihm sagt der Name nichts, aber er schaut für uns in die Akten, wer die Ermittlungen damals geleitet hat. Er meldet sich gleich wieder.“ Obwohl ich sowohl Cem, als auch seinem Bruder dankbar über ihre Hilfe bin, dauert es mir eindeutig zu lange. Ich weiß selbst gut genug, dass bei einer Entführung jede Sekunde zählt. Aber genauso gut weiß ich auch, dass es sinnlos ist jetzt quer durch Köln zu fahren und sie zu suchen. Also bleibt mir nichts anderes über, als den Rückruf abzuwarten. Es kommt mir wie eine Ewigkeit vor, doch Cem's Wanduhr verstreicht gerade einmal 10 Minuten, als sein Handy ertönt. Er greift nach einem Stift, den er sich vorher zurechtgelegt hatte, und schreibt sich einige Namen auf, mit denen ich nicht viel anfangen kann. Scheinbar erhält er noch weitere Informationen, wozu er sich jedoch keine weiteren Notizen macht. Als er das Telefonat beendet, legt er sein Handy beiseite und schaut mich entschuldigend an. „Ich nehme alles zurück, was ich vorhin gesagt habe! Leonie ist kein schlechter Mensch, im Gegenteil – sie ist eine Heldin, zumindest für mich...“ Verwundert schaue ich ihn an. Was hat sein Bruder ihm bloß erzählt? „...Sie hat jemanden umgebracht, aber das ist wirklich nicht so wie es klingt… Jetzt weiß ich was sie im Park auch meinte...“ Ungeduldig rutsche ich auf der Couch hin und her. „Nun sag schon, was ist damals passiert?“ Mit einem Lächeln auf den Lippen beginnt er endlich zu erzählen. „Ihr Stiefvater hat ihre Schwester damals vergewaltigt. Leonie kam wohl überraschend dazu und hat dann mehrfach auf den Typ eingestochen...“ Was ich da höre kann ich gar nicht glauben. Es muss schrecklich für sie gewesen sein… Aber Moment, für mich ist das ganz klar eine Notwehrhandlung. Verwirrt befrage ich meinen Freund weiter. „Und warum ist sie ins Gefängnis gekommen? Sie hat aus der Not heraus gehandelt!“ Nickend, da er mir scheinbar zustimmt, fährt er fort. ⬇️weiter im Kommentar⬇️
105 18
PAUL😍 wie süß ist das den😍 ich wünsche euch einen schönen Mittagszeit😊 #paulrichter #aufstreife #lieblingspolizist #paulfan
48 1
Hallo ihr lieben. 🙈 Heute kommt der nächste Part erst gegen Abend, da ich bis 17:00 Termine habe und unterwegs bin. ✌😅 #fanfiction #paulrichter #aufstreife #schönendienstag
34 0
-Paul- Nachdem ich Cem erzählt habe, was ich in Leonies Wohnung vorgefunden habe, drückt mir mein bester Freund eine Bierflasche in die Hand, von der ich liebend gerne einen großen Schluck nehme. „Und was willst du jetzt machen? So wie ich dich kenne wirst du nicht hier bleiben und Däumchen drehen, bis sich jemand meldet!“ Bestätigend nicke ich, denn das werde ich auf keinen Fall tun. „Ich weiß es noch nicht so genau. Irgendwas sagt mir, dass es mit ihrer Vergangenheit zu tun hat. Ich meine warum sollte ihr sonst jemand etwas antun wollen...“ Etwas hilflos zucke ich mit den Schultern und wünsche mir so sehr Leonie wieder bei mir zu haben – einfach zu sehen das es ihr gut geht. Mein bester Freund schaut mich an, als habe er eine Idee, was mich wieder hoffen lässt. „Hast du den Kollegen erzählt, dass sie im Gefängnis war? Ich meine damit hätten sie einen Ansatz um die Ermittlungen zu beginnen.“ Zögernd und leicht entschuldigend schaue ich ihn an. Mir ist bewusst, dass ich es hätte sagen sollen. Warum ich es nicht getan habe weiß ich selbst nicht… Vielleicht wollte ich auf eine Art Leonie und auch mich Schützen. „Nein, aber das bekommen sie doch bei der Personaldatenabfrage raus. Ich wollte keine dummen Kommentare oder ähnliches. Martin hat mich schon seltsam angesehen als ich meinte ich weiß nicht viel über sie.“ Cem klopft mit seiner Hand auf meine Schulter. „Kann ich gut verstehen… Was hältst du davon, wenn ich meine Kontakte zur Kripo etwas spielen lasse und versuche über meinen Bruder rauszubekommen wer damals die Ermittlungen gegen Leonie geleitet hat. Vielleicht haben die einen Hinweis für uns...“ Ich finde die Idee großartig und bin schon auf den Sprung zur Tür, doch dort werde ich von Cem gestoppt. „… Hey, ich glaube es wäre sinnvoller, wenn ich ihn anrufe. Wenn wir jetzt auf der Wache auftauchen, dann wissen die doch gleich, dass wir selbst auf der Suche sind… Ich glaube der Chef würde das weniger begrüßen.“ Ich bin heil froh, dass mein Kumpel einen kühlen Kopf bewahrt und mich vor unüberlegten Handlungen schützt. Also nehme ich, gemeinsam mit Cem, wieder im Wohnzimmer platz und lausche, mehr oder weniger geduldig, dem Telefonat. #paulrichter
91 11